Direkt zum Hauptbereich

♥ Märchenhaft ♥

Als meine Tochter vor 5 Tagen sagte, sie möchte sooo gerne als Rapunzel gehen, nahm ich die Herausforderung an. 

Als Erstes wurde eine Perrücke bestellt. Glück gehabt, die Lieferzeit ist kurz. 
Stoff bestellen, geht nicht, das wird zu knapp. Also ab in unseren Laden und Stoff kaufen. Viel Auswahl ist nicht mehr. Was soll's, das wird schon. :-)

Ab nach Hause, Schnittmuster ausgedruckt und abgeändert. 
Grob zugeschnitten, zusammengenäht, anprobiert - alles wieder aufgetrennt...geändert und wieder zusammengenäht. Passt? Ja....super...:-D nur hier und da....Also auftrennen - neu nähen. 
Am Ende alles sauber miteinander vernäht.
Was fehlt?
Ah, die Spitze. Ich hab Selbstklebende hier...die ist gut...die nehme ich. Muss ich nicht mehr nähen. *lach*. Mache ich nie wieder...lieber nähen. :-D

Um 14 gestern war das Kleid fertig...um 14:30 Uhr ging die Feier los. Fix noch ein paar Bilder gemacht, und dann zum Karneval feiern. 
Das war mal wieder knapp :-)
Aber das Ergebnis ist doch zauberhaft, oder?
Ich bin zufrieden, das Töchterchen hat getanzt vor Freude und ich möchte euch die zauberhaften Bilder nicht vorenthalten.



Genäht habe ich das Kleid gemixt aus beiden Varianten von Eleara.
Das Oberteil und der Rock sind abgewandelt aus der Sommer Eleara. Dazu habe ich das Oberteil verlängert und spitz zulaufen lassen. Den Rock habe ich ebenfalls geändert und einen Streifen eingearbeitet.
Die Ärmel sind aus Wintertraum Eleara. Die Puffärmel sind gekürzt und der normale Ärmel angenäht.

Für das geschnürte habe ich einfach Goldfarbendes Satinband genommen und aufgenäht. 

Sie hat eine Idee....
 Tanzen geht auch :-)
Wir sagen DANKE fürs Zuschauen 


Heute geht es zur nächsten Feier :-)
Und damit sie ihr Kostüm auch so richtig genießen kann, ist morgen und übermorgen auch noch Karneval im Kindergarten.

Wir wünschen euch allen ein Schönes Karneval Wochenende.

Ganz liebe Grüße
eure Kerstin und Rapunzel 

Schnitt: Eleara gemixt aus beiden Schnitten und abgeändert


Kommentare

  1. Hallo,
    ist wirklich schön geworden. Gefällt mir ganz gut. Der Schnitt wäre auch was für die Eiskönigin Elsa gewesen. Hatte ich für leztes Jahr genäht und wir konnten es dieses Jahr noch mal anziehen.

    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karina, für deinen lieben Kommentar. Das ist schön, wenn sie nicht so schnell wachsen. Mal schauen ob sie nächstes Jahr wieder als Rapunzel gehen möchte. Oder ob sie sich ganz kurzfristig wieder umentscheidet. :-)

      Lieben Gruß
      Kerstin

      Löschen
  2. Bei uns ist Eiskönigin sehr stark vertreten.

    Was anderes noch Kerstin, eine kleine Bitte und zwar wenn es an das Probenähen geht für die Stehpuppen (Hannah) wäre ich gerne dabei, da meinte Tochter zu Weihnachten eine bekommen hat. Vielleicht kannst mich ja mit einplanen.

    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karina, ja mache ich gerne. :-)

      Lieben Gruß
      Kerstin

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Puppentragetasche 2.0 ist da :-)

Mein Gedanke:"Es wird Zeit, dass das E-Book einmal überarbeitet wird, das wird schon fix gehen." 
Zu dem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, wie sehr mich meine Probenäherinnen fordern werden. *lach*
Denn so einfach wie ich mir das vorstellte war es dann nicht.
Der Wunsch nach einer Abdeckung war da, und dann setzte sich bei mir die Idee in den Kopf...es gibt doch auch kleine Puppen. Also muss auch eine kleinere Tasche herbei.
Das war das Ende von "fix". *lach*
Aber die Mädels und ich haben das gut gemeistert. Ich bin dankbar und Stolz das ich so tolle Mädels in der Gruppe hatte. 
Und auf diesem Wege noch einmal

♥ DANKESCHÖN ♥
Denn mit ihrer Hilfe ist es ein ganz tolles E-Book geworden.
Das Ergebnis ist eine Tasche in zwei Größen mit Abdeckung.


Wichtig ist, und das steht auch im E-Book selbst, dass die Tasche mit festem Vlies ggf. Schabracke oder RONAR FIX genäht wird. Sonst wird sie einfach zu weich.
Der Clou an der Tasche ist. Ihr habt die Möglichkeit sie mit Schrägband zusamme…

Mein letztes Engelchen ist nun ein Schulkind ♥

Der große Tag war da.
Ich weis gar nicht, wer aufgeregter war, meine Maus oder ich. *lach* 
Man sollte meinen, dass man sich beim 6 Kind daran "gewöhnt" hat, aber ich versichere euch, das dem nicht so ist. :-) Wenn das Nesthäkchen plötzlich groß wird (und das wurde Sie gefühlt von heute auf morgen) und dann direkt an Ihrem 3 Schultag zu mir sagt: 
"Mama, du bleibst zu Hause. Ich schaffe das allein." dann schwankt man doch zwischen ein paar Gefühlen hin und her.
Wir hatten richtig schönes Wetter. Fast schon ein wenig zu heiß. Da geht Sie auch nicht ohne Ihre Sonnenbrille raus.
Leider hast Sie diese dann im Auto vergessen, und da wir so weit weggeparkt hatten war holen auch leider keine Option.
Schon bevor es zur Schule ging, haben wir ein paar Bilder im Garten geschossen. Sie hatte sich den Faltenrock Mylie gewünscht und den hat sie auch bekommen. Passend dazu hab ich Ihr dann noch Nicky mit kurzen Armen genäht, und damit es ein bisschen Mädchenhafter wird, Ihr fix ein paar …

Kleiner Privater Einblick - Ausflug nach Loch Mühle

Irgendwie erwischen wir im Moment die schönen Sommertage immer nicht so wirklich. Aber am Sonntag hatten wir richtig Glück. Es war warm und sonnig und das beste Wetter für einen Ausflug. - Ich muss auch gestehen, dass ich richtig glücklich über den kleinen Regenschauer war, der uns da besuchte. Denn wenn die Sonne ungehindert scheinen konnte, war es schon fast zu heiß. 
Wir sind nach Loch Mühle gefahren. Ein richtig schöner, großer Park für die ganze Familie.
Von Fahrgeschäften bis hin zum Streichelzoo ist alles dabei.  Am besten finde ich, die vielen Plätze bzw. Wiesen, wo man es sich einfach bequem macht, um sich zu stärken oder einfach nur um auszuruhen.

Leider waren die Futterpäckchen schon ausverkauft, als wir ankamen. Aber davon lassen sich meine Kinder nicht beirren. Da wurden unterwegs fleißig die Maiskörner aufgesammelt, und als genug im Becher waren, ging es auf zum Tiere füttern. :-)
Schön, wenn sie sich so zu helfen wissen. ♥

Nachdem der Becher dann leer war, ging es weiter zum …